Kopfgrafik 2018

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen,tilg aktuell

dieses Jahr findet das "Update Gastroenterologie-Stoffwechsel" bereits zum siebzehnten Mal statt und es freut mich außerordentlich, dass unverändert ein sehr hohes Interesse zu verzeichnen ist.
 
Den Auftakt macht am Donnerstagnachmittag wiederum unser etablierter Workshop für gastrointestinale Sonographie am Phantom. Zugleich werden wir am Donnerstag eine CED-PatientInnenveranstaltung organisieren. PatientInnen sollen neben wichtigen Informationen und dem Austausch mit anderen betroffenen PatientInnen aktuelle Neuigkeiten und Informationen von unseren klinischen Expertinnen erhalten. In den darauf folgenden Tagen haben wir auch heuer wieder ein interessantes Programm mit Fachvorträgen, vor allem aus den Bereichen Gastroenterologie und Hepatologie, aber auch Themen aus der Stoffwechselmedizin, wie zum Beispiel im Rahmen des Satellitensymposiums für Sie zusammengestellt.
 
Der Freitagvormittag beginnt mit Vorträgen zu Ernährung und deren Zusammenhang bzw Auswirkungen auf verschiedene organische Leiden und leitet mit den drei thematisch breit gefächerten Satellitensymposien über in einen Nachmittag voller gastroenterologischer Themen. Die Mittagssymposien sind zu den Themen "CED: Therapie in Bewegung", "Was jeder Internist zu HCV wissen sollte" sowie "Typ 2 Diabetes: GUT* - ein Therapiekonzept stellt sich vor" geplant. Der Samstagvormittag ist in weiterer Folge von der Hepatologie geprägt. Einen Höhepunkt bildet der diesjährige State-of-the-Art Vortrag von Kollegen Dirk Haller zur faszinierenden Welt des Mikrobioms, einem meiner persönlichen thematischen Leidenschaften. 

Auch für das diesjährige „Update Gastroenterologie-Stoffwechsel“ konnten wieder renommierte nationale und internationale SprecherInnen gefunden werden. Zielsetzung ist, den BesucherInnen die praktische Gastroenterologie, Hepatologie und Stoffwechselmedizin auf hohem Niveau näher zu bringen. Vor allem ÄrztInnen für Allgemeinmedizin und FachärztInnen für Innere Medizin und Chirurgie sollen mit dieser Veranstaltung angesprochen werden. Vorrangiges Ziel ist es, neben Weiterbildung von facheinschlägigen KollegInnen, Know-how aus dem spezialisierten klinischen Alltag in den niedergelassenen Bereich und damit direkt zu den PatientInnen vor Ort zu transferieren.

Ich würde mich sehr freuen, Sie auch dieses Jahr in Innsbruck begrüßen zu dürfen und freue mich bereits jetzt auf eine erfolgreiche Veranstaltung.
 
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Herbert Tilg